Tennis Jugend-Clubmeisterschaften 2018

Am diesjährigen Fronleichnams Feiertag fanden die Jugend-Clubmeisterschaften 2018 des HTCU mit reger Beteiligung statt. Bei zum Teil hochsommerlichen Verhältnissen boten unsere ca. 60 Jugendlichen ambitioniertes Tennis. So konnten die Zuschauer viele spannende Matches mit tollen und hart umkämpften Ballwechseln bestaunen („die ein oder andere „Becker-Sieger-Faust“ wurde auch gesichtet). Somit war deutlich zu sehen, dass das kontinuierliche Training mittlerweile seine Früchte trägt.

Impressionen Jugend-Clubmeisterschaften

Siegerpokale erkämpften sich folgende Jugendliche:

Mora Gößler (Kleinfeldturnier)
Lynn Lemke (Juniorinnen U10)
Johna Laue (Juniorinnen U12)
Britt Münstermann/Charlotte Sommer beide punktgleich Sieger (Juniorinnen U15)
Mara Söller (Juniorinnen U18)
Lennard Bremer (Junioren U10)
Nick Lemke (Junioren U12)
Nils Söller (Junioren U15)

Mehr Impressionen Jugend-Clubmeisterschaften

Dank gilt für die Unterstützung bei der Durchführung Carsten, Inga, Hanne und Didi sowie Annemie und Rika für die tollen Fotos !

White&Wood Holzschlägerturnier

Ab sofort kann sich jedes aktive Clubmitglied zur zweiten Auflage des White&Wood Holzschläger Turnier am Samstag den 14.07.2018 anmelden. Es gibt wieder ein tolles Programm mit Prämierung der besten weißen Outfits, Erdbeeren und Sahne, traditionelle Drinks etc.

Holzschläger gerne mitbringen, können aber auch gestellt werden.

Samstag 14.07.2018, Sign in ab 11 Uhr

Meldet Euch frühzeitig an – viel Spaß !

Der blaue Wimpel ist zuhause – Deutscher Meister

Der Pott ist im Pott, der blaue Wimpel ist zuhause – die Uhlen-Familie empfängt den Deutschen Meister!!!
Danke an das Team und Staff – das ist herausragend und wir sind einfach nur wahnsinnig glücklich und stolz auf euch!

Deutscher Meister!!!!

Mega! Welt! So verdient: Deutscher Meister HTC Uhlenhorst!!!!

Finale!!!!

Nach einem 2:1- Sieg ziehen unsere Herren ins Finale ein – morgen um 15 Uhr in Krefeld Grüne Wand in Block B!!!
Finale!!!!!

Final Fever: Halbfinale live bei Sport1

Der Countdown läuft…
Letzte Tickets könnt ihr weiter online im Ticketshop kaufen – wer nicht am Samstag um 16 Uhr in Krefeld dabei sein kann in Block B: Sport1 übertragt unser Halbfinale live im Free-TV!
Alle Spiele werden auch über die Eventseite zu den Final Four gestreamt.

Teamevent der A-Knaben: Bumper-Ball in Hösel

Perfektes Wetter- gute Laune- jede Menge Spaß- schöne Gespräche- vollgedeckter Tisch – kühle Getränke – erfolgreiches Event – mehr geht nicht!

Am Sonntag trafen sich unsere A-Knaben zum gemeinsamen Teamevent in Hösel. Bei perfektem Wetter spielten die Jungs in vier gemischten Teams „BUMPER- BALL“. Der eigentliche Sinn – nämlich Tore zu erzielen – ging zeitweise unter…. Die größte Freude entwickelten die Jungs, das gegnerische Team „von den Füßen“ zu holen. So entstanden tolle Crashaktionen und es wurde viel gelacht!
Ab 17.30 Uhr trafen die Eltern ein und wir konnten bei einer vollen Grilltafel den Nachmittag ausklingen lassen. Schön, dass alle Jungs dabei waren und die Eltern so zahlreich mit dazu gekommen sind!
Besonders schön war, dass Robby, Malte und Max den Nachmittag mit uns verbracht haben … Malte durften wir ja auch im „BUMPER- BALL“ bewundern ;-)

Dienstag/Mittwoch Pflege auf Platz 2

Kein Training auf Platz 2 am Dienstag und Mittwoch

Nach den schwierigen Erfahrungen aus dem letzten Jahr mit dem Kunstrasen auf Platz 2, wollen wir in diesem Jahr alles dafür tun, die Algen und den Dreck im Griff zu halten. Deshalb werden unsere für die Anlage Verantwortlichen am Dienstag und Mittwoch Platz 2 entsprechend behandeln (5.6./6.6.). Das bedeutet leider für uns: An diesen beiden Tagen kann auf Platz 2 kein Training stattfinden. Natürlich ist das ärgerlich, im Sinne der langfristigen Platzqualität aber sicher sehr sinnvoll. Ab Donnerstag geht es dann wieder mit doppeltem Einsatz weiter.

Final Four in Krefeld: Spielplan und Parksituation

Der Spielplan der Final Four am 9./10. Juni steht nun fest – unsere Herren spielen um 18 Uhr im letzten Spiel des Tages:

Samstag, 9. Juni

  • 10.00 Uhr Einlass
  • 11.00 Uhr Damen-Halbfinale 1: Alster vs. Düsseldorfer HC
  • 13.30 Uhr Damen-Halbfinale 2: Mannheimer HC vs. UHC Hamburg
  • 16.00 Uhr Herren-Halbfinale 1: RW Köln vs. Harvestehuder THC
  • 18.00 Uhr Herren-Halbfinale 2: Mannheimer HC vs. Uhlenhorst

Sonntag 10. Juni

  • 10.00 Uhr Einlass
  • 12.00 Uhr Damen-Finale
  • ca. 13.30 Uhr Siegerehrung Damen
  • 15.00 Uhr Herren-Finale
  • ca. 16.30 Uhr Siegerehrung Herren

Zudem sind Christian Blasch als Schiedsrichter und Andreas Knechten für die Turnierleitung nominiert!
Tickets gibt es nach wie vor im Final Four-Ticketshop – ob es auch eine Tageskasse gibt, ist aktuell nicht bekannt.
Und denkt daran: BLOCK B ist der grün-weiße Uhlen-Fanblock!

Das Parken ist in Krefeld an der Clubanlage nicht möglich – die Zufahrtsstraße Hüttenallee ist komplett gesperrt!

Geparkt wird hier:
Parkplatz P3
Erholungspark Elfrather See
Parkstraße 247, 47829 Krefeld

Von P3 gibt es kostenlose Shuttlebusse – die Fahrtzeit beträgt ca. 8 Minuten zur Hockey-Anlage.

Herren verpatzen die Generalprobe

Gegen den Berliner HC unterliegt die Mannschaft von Omar Schlingemann mit 2:3. Damit rutscht Uhlenhorst noch auf Rang drei ab.

HTCU-Trainer Omar Schlingemann konnte schon wenige Minuten nach Abpfiff wieder lachen. Die 2:3 (0:1)-Niederlage seiner Mannschaft im letzten Heimspiel vor dem Final Four gegen den Berliner HC hatte er schnell abgehakt, die nötigen Schlüsse aber für ein erfolgreiches Abschneiden bei der Endrunde in Krefeld gezogen.

Benni Becker erzielt den zwischenzeitlichen Führungstreffer Foto: Christoph Wojtyczka

Verhalten starteten die beiden Mannschaften in die Partie. Bei freiem Eintritt hatten rund 400 Zuschauer den Weg ins Waldstadion gefunden. Sie sahen einen HTCU, der zwar optisch überlegen war, der aber nur zu einer Torchance durch Benedikt Fürk kam. Auch die Berliner taten sich schwer in die Nähe des Uhlenhorster Gehäuses zu gelangen, zeigten sich dann aber eiskalt. Michael Hummel fälschte einen Schuss aus der Distanz zur überraschenden Gästeführung unhaltbar ab (11.).

Mit dem Rückstand ging es in die Viertelpause, auch die zweiten 15 Minuten waren für den neutralen Zuschauer schwere Hockeykost. Es dauerte erneut elf Minuten, ehe sich die Uhlenhorster zum ersten gefährlich vor das Tor der Hauptstädter kombinierten, Gabriel Ho-Garcia kam aber nicht zum Abschluss. Immerhin hatten beide Mannschaften bis zur Halbzeit noch je eine kurze Ecke, zählbares sprang dabei aber erneut nicht heraus.

HTCU zieht das Tempo an

„Wir sind in der ersten Halbzeit nicht ins Pressing gekommen, konnten Berlin nicht so anlaufen wie wir es geplant hatten,“ kommentierte Omar Schlingemann das Geschehen auf dem Kunstrasen. Mit Wiederanpfiff zeigten sich seine Jungs wesentlich agiler und präsenter. Zur optischen Überlegenheit kam nun auch das nötige Tempo. Es reihte sich Chance an Chance und nach neun Minuten war es soweit. Johannes Ganz schloss einen sehenswerten Angriff über die rechte Seite mit dem Ausgleich ab. Beflügelt durch den Torerfolg drückten die Gastgeber weiter auf das Tempo. Und belohnten sich. Sekunden vor der erneuten Viertelpause startete Benedikt Fürk auf der rechten Seite durch, spielte denn Ball in den Lauf von Roderick Musters der den mitgelaufenen Benjamin Becker bediente. Das verdiente 2:1.

Im Schlussviertel durfte dann Lennart Küppers sein umjubeltes Comeback im Tor der Uhlenhorster feiern – und musste sich nach zwei Minuten zum ersten Mal geschlagen geben. Nach einer kurzen Ecke glich Martin Häner aus. Nur wenigen Minuten später war Küppers erneut geschlagen – wieder nach einer kurzen Ecken durch Häner. „Nach einer Pause von eineinhalb Jahren kann so etwas passieren“, nahm Schlingemann seinen Keeper in Schutz.

Chancenverwertung ist das Manko

Der niederländische Chefcoach setzte in der Schlussphase alles auf eine Karte, opferte seinen Torsteher für einen weiteren Feldspieler – so richtig gefährlich wurde es vor dem Berliner Tor aber nicht mehr. Den letzten Abschluss der Partie setzte Benedikt Fürk Sekunden vor dem Ende – scheiterte aber am Außennetz.

„Unsere Chancenverwertung müssen wir noch optimieren“, sagte Omar Schlingemann. Daran soll in den drei noch anstehenden Trainingseinheiten bis zum Final Four gearbeitet werden. Das die Uhlenhorster dort als Meisterschaftsdritter anreisen, spielt keine Rolle. Der Gegner bleibt der Mannheimer HC. Gegen den Vizemeister geht es um den Einzug ins Finale.

Maximilian Lazaar, WAZ

Neu Eulen Tennistreff Sonntag morgen

Liebe Neu Eulen und Wieder Aktivierte Eulen,

Einladung Neu Eulen Tennis Treff 03.06.2018

Hiermit laden wir Sonntag 03.06.2018 morgens ab 11 bis ca. 14 Uhr zum Neu-Eulen-Tennistreff ein. Wir spielen unter der Leitung der Tennisschule Lemke gemeinsam Doppel in wechselnden Teams, um uns untereinander besser kennenzulernen und neue Spielpartner zu finden, aber vor allem um gemeinsam Spaß am Tennis zu haben.

Bitte meldet Euch bei der Tennisschule an unter carsten-lemke@t-online.de oder natürlich auch persönlich bei Carsten und Inga Lemke.

Im Anschluss können wir dann gemütlich auf der Terrasse sitzen oder unseren 1.Herren bei ihrem Bundesligahockeyspiel zuschauen – es ist freier Eintritt am letzten Spieltag !!!

Wir freuen uns auf einen schönen, aktiven Vormittag mit Euch. Bitte leitet diese Mail auch gerne weiter !

Mit sportlichem Gruß, Vorstand Tennis

Bundesliga-Doppelspieltag mit freiem Eintritt im Waldstadion

Am Sonntag, 3. Juni, treten unsere Bundesligateams zu ihrem letzten Spieltag im Waldstadion an: der Berliner HC ist zu Gast – um 11:30 Uhr die Damen und um 14:00 Uhr die Herren.
Als Dankeschön für die Unterstützung in der Saison wird an diesem Sonntag der Eintritt für alle Zuschauer frei sein!
Also bringt Freunde und Familie mit und genießt einen tollen letzten Spieltag bei uns am Club als Vorgeschmack auf die Final Four am 9./10. Juni in Krefeld.

Freier Eintritt am letzten Bundesliga-Spieltag am Sonntag

Mülheimer Jugend trumpft auf -Preisgeldturnier um den Medl-Cup auf der Anlage des HTC Uhlenhorst

AZ | 25.05.2018 | Seite 22

Mülheimer Jugend trumpft auf
Tennis. Preisgeldturnier um den Medl-Cup auf der Anlage des HTC Uhlenhorst. In der offenen Klasse dominieren die Gäste. Lokalmatadore scheiden früh aus
Marcus Lemke

Nick Lemke HTC Uhlenhorst


Linus Bilfinger-Sanchez vom TC Blau-Weiß Schwetzingen und die für den TuS Ickern aufschlagende Russin Svetlana Iansitova gewannen beim Preisgeldturnier um den Medl-Cup auf der Anlage des HTC Uhlenhorst die Wettbewerbe in der offenen Klasse. Die Lokalmatadore schieden frühzeitig aus. In den Jugendkonkurrenzen schafften es aber mehrere Mülheimer Spieler auf das Siegerpodest.
Svetlana Iansitova war ihren Gegnerinnen bei den Damen klar überlegen. Die 17-Jährige gewann selbst das Endspiel gegen ihre Vereinskollegin Arevik Tumanyan (Armenien) mit 6:0 und 6:0. Mariana Dragas vom MTV Kahlenberg schied in der ersten Runde aus.
Bei den Herren strauchelte Top-Favorit Igor Khoroshilov (Dortmunder TK Rot-Weiß) im Finale. Der Russe unterlag dem 22-jährigen Deutschen Bilfinger-Sanchez mit 6:2, 6:7 und 3:10. Jürgen Herr (TK Heißen) gewenn eine Partie und schied in Runde zwei aus. Direkt im ersten Match erwischte es Niklas Frank (TC Selbeck) und Arman Operta (TC Raffelberg).
Nervenaufreibende Ballwechsel
„Insbesondere in den Jugendwettbewerben gab es schon ab der ersten Runde viele spannende Partien. Für die Eltern und Verwandten war das zum Teil sehr nervenaufreibend“, sagte Turnierdirektor Carsten Lemke nach der Siegerehrung. Sein Neffe Max Lemke war einer der erfolgreichen Mülheimer Spieler in den Nachwuchsklassen. Er setzte sich bei den U18-Junioren gegen den Essener Noah Schültke (6:2, 6:4) und den Hagener Ben Schneider (7:6, 6:2) durch. Erst im Halbfinale kassierte er eine 3:6, 1:6-Niederlage gegen den späteren Turniersieger Tim Rothlübbers vom ETuF Essen.
Patrick Graf vom MTV Kahlenberg belegte Rang drei bei den U14-Junioren durch einen 6:3, 6:0-Sieg gegen den Waltroper Konstantin Oleksenko. Das Halbfinale verlor er gegen Luca Kaiser (Lechenich) mit 2:6, 3:6.
Dritte Plätze für Mülheimer Talente
Nick Lemke, Sohn des HTCU-Trainers und Turnierdirektors Carsten Lemke, wurde Dritter in der U12-Junioren-Konkurrenz. Der Zehnjährige besiegte den Langenfelder Henrik Boyke (6:0, 6:4) und den Dortmunder Jonathan Kienle (6:4, 6:2). Das Halbfinale gegen Kian Azadi (Dortmunder TK) verlor Nick mit 2:6, 4:6.
Auch bei den Juniorinnen gab es drei Mülheimer Talente, die auf dem dritten Platz landeten. In der U16-Klasse gelang dies Cassandra Kolender und Mariana Dragas. Cassandra führte gegen Emana Music (Grävingholz) mit 6:3, 3:0, ehe die Gegnerin aufgab. Dann kassierte sie eine 4:6, 5:7-Niederlage gegen die Moerserin Neele Manßen. Mariana bezwang Nicola Scholz (Dorsten) mit 6:2 und 6:3, ehe sie das Halbfinale gegen die Essenerin Carolin Raschdorf mit 0:6, 1:6 verlor. Die für den TC Kaiserswerth spielende Mülheimerin Lia-Sophie Seele wurde Dritte bei den U14-Juniorinnen — nach Siegen über Friederike Nolte (Münster) und Anjuscha Tiggemann (Essen) sowie einer Niederlage gegen Anna Sashkina (Dortmund).

Einladung zu den Tennis Jugendclubmeisterschaften 2018

Einladung Jugendvereinsmeisterschaften


Liebe Tennis-Kinder und -Jugendliche des HTCU,

wir laden euch ganz herzlich zu den diesjährigen Jugendclubmeisterschaften am Donnerstag, den 31. Mai 2018 (Fronleichnam), ein.
Bei hoffentlich gutem Wetter treffen wir uns um 10 Uhr auf unserer Anlage des HTCU.

In den Kategorien U10, U12, U15 und U18 kämpfen Jungen und Mädchen getrennt um den Titel des Clubmeisters. Den Spielmodus legen wir in Abhängigkeit der Teilnehmerzahl fest.

Eure Anmeldung richtet Ihr bitte bis zum 29.5.2018 per email an Dietmar Leckelt (dietmar.leckelt@uhlenhorst-muelheim.de) oder an Eure Trainer der Tennisschule Lemke.

Wir hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme und freuen uns auf einen tollen Turniertag mit Euch.

Mit sportlichen Grüßen

Dietmar Leckelt Carsten Lemke

Jugendwart Tennis Tennis Team Carsten Lemke

medl-Cup 2018 Halbfinalspiele und Finalspiele Pfingstmontag

Heute, am Pfingstmontag werden die beiden Halbfinale der offenen Klasse Damen und Herren um 13 Uhr gespielt, zur selben Zeit findet auch noch das Endspiel der jüngsten U10 Altersklasse statt.

Die Endspiele in den beiden offen Konkurrenzen Damen und Herren sind dann für Montagnachmittag 16.30 Uhr terminiert, alle anderen Jugend Konkurrenzen U12, U14, U16, U18 spielen ebenfalls dann parallel die Endspiele – Zuschauen lohnt sich !

Die gemeinsame Siegerehrung findet direkt im Anschluß, nach Beendigung der letzten Finalpartie, statt.